Kind wird bei Auffahrunfall verletzt

Artikel vom 11. April 2019 - 20:19

GÄRTRINGEN (red). Ein leicht verletztes Kind und ein Sachschaden in Höhe von 15 000 Euro sind die Bilanz eines Unfalles, der sich am Donnerstag gegen 17.20 Uhr auf der Kreisstraße 1077 kurz vor der Anschlussstelle Gärtringen zur A81, auf Höhe der Einmündung Riedbrunnenstraße, ereignete, so die Polizei. Verkehrsbedingt mussten eine 35-jährige Seat-Fahrerin, sowie ein 26-jähriger VW-Fahrer, die in Richtung BAB unterwegs waren, an der Ampel anhalten. Ein 23-jähriger Ford-Fahrer übersah dies und kollidierte zunächst mit dem Seat. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf den VW aufgeschoben. Durch den Zusammenstoß wurde die 4-jährige Mitfahrerin im Seat leicht verletzt. Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Verwandte Artikel