Ehningen: Motorblock nach Unfall auf der Straße gelandet

Artikel vom 15. März 2019 - 10:23

EHNINGEN (red). Mit schweren Verletzungen musste der Rettungsdienst am Freitagmorgen eine 31-Jährige in ein Krankenhaus bringen, nachdem sie auf der Kreisstraße 1077 in einen Unfall verwickelt worden war. Sie war kurz vor 5 Uhr in einem VW auf der Hildrizhauser Straße aus Richtung Ehningen unterwegs und bog an der ampelgeregelten Einmündung zur Kreisstraße 1077 nach links ab. Aus Richtung Autobahn fuhr dort ein 48-Jähriger in einem Lkw heran. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls krachte der VW zudem noch gegen einen Ampelmast und der Motorblock wurde aus dem Pkw gerissen. Bislang ist unklar, welcher der Unfallbeteiligten trotz Rotlicht in die Kreuzung gefahren war, berichtet die Polizei. Der entstandene Sachschaden an den beiden total beschädigten Fahrzeugen sowie dem Ampelmast beläuft sich auf etwa 19 000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden. Da Betriebsstoffe aus dem Pkw in die Kanalisation austraten, wurden Vertreter der Feuerwehr, des Landratsamts Böblingen und der Gemeinde Ehningen an die Unfallstelle gerufen. Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg bittet Unfallzeugen, die insbesondere Angaben zur Ampelschaltung machen können, sich unter der Telefonnummer (0711) 68 69 0 zu melden.

Verwandte Artikel