Überfälle auf Wettbüro aufgeklärt

24-Jähriger in U-Haft

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 12. März 2019 - 12:54

BÖBLINGEN (red). Die Überfälle auf ein Sportwettbüro in der Poststraße, die wie berichtet am 24. Januar und am 4. März verübt worden sind, scheinen aufgeklärt. Ein 24-jähriger Tatverdächtiger sitzt seit Freitag letzter Woche in Untersuchungshaft.

Wie die Polizei berichtet, fiel der Verdacht Anfang März auf einen 24-jährigen Mann, der das Sportwettbüro regelmäßig besuchte. Am Abend des 4. März gab dieser vor, vor dem Wettbüro ein verdächtiges Schriftstück gefunden zu haben. Es handelte sich um einen handgeschriebenen Erpresserbrief, der Forderungen nach dem im Wettbüro vorhandenen Bargeld und eine Bedrohung der Angestellten sowie einer weiteren Person beinhaltete. Die Angestellte, der er den Brief übergeben hatte, kam den Anweisungen, das gesamte Bargeld vor dem Gebäude abzulegen, jedoch nicht nach. Sie alarmierte die Polizei.

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg übernahm die Ermittlungen, in deren Verlauf sich erhebliche Zweifel hinsichtlich der Aussage des 24-Jährigen ergaben. Darüber hinaus stellten die Beamten eine auffallende Ähnlichkeit der Handschrift des vermeintlichen Erpressers und der Handschrift des 24-Jährigen fest.

Die Wohnungsdurchsuchung beim Tatverdächtigen förderte weitere Beweismittel zu Tage, so dass der Mann schließlich den Polizisten gegenüber gestand, für den Überfall am 24. Januar und auch den Erpresserbrief verantwortlich zu sein.

Verwandte Artikel