Kleinwagen kontra Linienbus

Artikel vom 01. März 2019 - 18:30

MAGSTADT (red). Am Freitag kam es kurz nach 16.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten bei Magstadt. Wie die Polizei mitteilt, bog der 23-jährige Lenker eines Opel Corsa von der B464 kommend in Richtung Magstadt ab, wobei er einen auf der Kreisstraße aus Richtung Ihinger Hof kommenden, bevorrechtigten Linienbus übersah. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Hierbei wurde der Opel auf die Gegenfahrbahn abgewiesen, wo er zum Stehen kam. Der 65-jährige Lenker des Linienbusses sowie eine im Bus befindliche Mitfahrerin wurden durch den Unfall nicht verletzt. Der Fahrer des Opels, dessen 23-jährige Beifahrerin sowie ein im Fahrzeug befindliches Kleinkind im Alter von zweieinhalb Jahren wurden ersten Ermittlungen zufolge leicht verletzt und zur weiteren Untersuchung durch den verständigten Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für das Reinigen der Fahrbahn wurde die Feuerwehr Magstadt, welche mit zwei Fahrzeugen und zwölf Mann ausgerückt war, hinzugezogen. Beide Fahrzeuge wurden durch den Unfall erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden, der entstandene Sachschaden wird auf ca. 21.000 Euro geschätzt.

Verwandte Artikel