Kuppingen: Alkoholisiert überschlagen

Artikel vom 01. März 2019 - 10:36

HERRENBERG (red). Ohne Fahrerlaubnis, dafür aber mit Alkohol war ein 38-jähriger Autofahrer unterwegs, der am Freitagmorgen gegen 7.10 Uhr auf der K1081 zwischen Herrenberg und Oberjesingen einen Verkehrsunfall verursachte. Im Verlauf einer Linkskurve kam er zunächst nach rechts von der regennassen Fahrbahn ab, überschlug sich mit seinem BMW mehrfach an der angrenzenden Böschung und kam wieder auf den Rädern zum Stehen, berichtet die Polizei. Anschließend stieg der 38-Jährige aus, sammelte das abgerissene Kennzeichenschild seines Autos ein und setzte seine Fahrt mit hoher Geschwindigkeit fort. Die Flucht dauerte allerdings nicht lange, denn nach knapp 500 Metern verlor er erneut die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet im Verlauf einer Rechtskurve auf die linke Fahrbahnseite und prallte dort in die Betongleitwand. Von dort schleuderte der BMW in den entgegenkommenden Ford einer 58-jährigen Frau, die sich ebenso wie der 38-Jährige leichte Verletzungen zuzog. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 9000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte fest, dass der 38-Jährige deutlich unter Alkoholeinwirkung stand und zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Verwandte Artikel