Feuerwehr rettet Familie von Balkon

Artikel vom 26. Januar 2019 - 14:32

GÜLTSTEIN (red). Am Samstag gegen 10:55 Uhr wurde der Notrufleitstelle ein Wohnungsbrand in der Goldregenstraße in Herrenberg-Gültstein gemeldet. Wie die Polizei berichtet, brach vermutlich aufgrund eines technischen Defekts im ersten Obergeschoss des dreistöckigen Mehrfamilienhauses, im dortigen Kinderzimmer, ein Feuer aus. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich zwei Erwachsene und ein zweijähriges Kind in der Wohnung. Sie konnten auf den Balkon flüchten und von der Feuerwehr mit einer Leiter gerettet werden. Aufgrund des verrauchten Treppenhauses mussten auch die Bewohner des zweiten Obergeschosses von ihrem Balkon geholt werden. Die Feuerwehren Herrenberg und Gültstein waren mit sechs Fahrzeugen und 34 Wehrleuten vor Ort und konnten den Brand schnell löschen. Die betroffene Wohnung ist aktuell nicht mehr bewohnbar, die Familie kam bei Bekannten unter. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 80.000 Euro geschätzt. Ein Bewohner musste mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Rettungsdienst war mit acht Fahrzeugen, 16 Rettern sowie einem Notarzt am Brandort. Das Polizeirevier Herrenberg war mit drei Streifenwagen und fünf Beamten im Einsatz.

Verwandte Artikel