Umgekippter LKW auf der B464

Artikel vom 16. Januar 2019 - 12:56

HOLZGERLINGEN (red). Vermutlich war ein Sekundenschlaf ursächlich für einen Unfall, der sich am Mittwoch gegen 6.30 Uhr auf der Bundesstraße 464 ereignete. Ein 43 Jahre alter Lkw-Fahrer war laut Polizeibericht auf der Bundesstraße von Böblingen kommend in Richtung Holzgerlingen unterwegs, als er kurz nach der Abzweigung zur Tübinger Straße vermutlich einnickte. Der Lkw kam in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte um. Letztendlich blieb das Fahrzeug auf der Beifahrerseite im Straßengraben liegen. Der 43-jährige Fahrer konnte den Lkw verlassen und blieb nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt. An dem Lkw, der nicht mehr fahrbereit war, entstand ein Sachschaden von rund 60.000 Euro. Das Fahrzeug wurde anschließend durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Die Bergungsarbeiten konnten gegen 10:10 Uhr abgeschlossen werden.

Fotos: SDMG / Dettenmeyer

Verwandte Artikel