Versuchter Raub auf Pizzabote

  • img

Artikel vom 14. Januar 2019 - 16:54

GÄRTRINGEN (red). Unter dem Vorwand einer Essensbestellung versuchten laut Polizeibericht drei unbekannte Täter am frühen Samstagmorgen in Gärtringen einen Pizzaboten zu überfallen. Das Opfer wehrte sich und wurde leicht verletzt. Dem Trio gelang zwar unerkannt, aber ohne Beute die Flucht.

Die Lieferung wurde telefonisch auf etwa 3 Uhr in das Wohngebiet zwischen dem Peter-Rosegger-Weg und der Moltkestraße bestellt. Der Pizzabote fuhr sie gemeinsam mit einem 33-jährigen Begleiter aus und stieg allein aus dem Fahrzeug. Als er sich an der angegebenen Lieferadresse befand, traten plötzlich zwei Männer und eine Frau auf ihn zu und forderten die Einnahmen. Dabei war einer der Angreifer mit einem Messer bewaffnet. Es kam zu einem Gerangel, worauf der 33-Jährige dem Opfer zu Hilfe eilte. Ohne Beute gemacht zu haben, ergriffen die drei Täter die Flucht.

Der 53-Jährige wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Er beschrieb die Tätergruppe als Personen im Alter von etwa 20 Jahren. Der Haupttäter, der ihn mit dem Messer bedrohte, soll circa 1,90 Meter groß sein. Sein Komplize ist kleiner und ungefähr 1,75 Meter groß. Die Frau ist mit etwa 1,70 Meter Körpergröße die kleinste. Sie hat eine korpulente Figur. Alle drei waren dunkel gekleidet. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Telefon (0 70 31) 13-00, bittet Zeugen um Hinweise.

Verwandte Artikel