Unfälle wegen Schneeglätte

  • img

Artikel vom 09. Januar 2019 - 17:00

SINDELFINGEN/RENNINGEN (red). Ein Sachschaden von etwa 10 500 Euro war das Ergebnis eines Unfalls bei glatter Fahrbahn, der sich am Mittwochmorgen auf der B 295 ereignete. Ein 31-jähriger VW-Fahrer war gegen 8 Uhr von Renningen in Richtung Anschlussstelle Leonberg-West unterwegs und unterschätzte vermutlich die mit Graupel bedeckte Fahrbahn. Als der Verkehr an dem Gefällstück vor der Anschlussstelle Warmbronn stockte,bremste der Fahrer ab und versuchte aufgrund der Glätte durch Betätigen der Handbremse die Kontrolle über sein Fahrzeug wiederzuerlangen. In der Folge kam er ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab, touchierte die Schutzplanke und fuhr anschließend in das Heck eines Porsche, der von einem 35-Jährigen gefahren wurde. Um die selbe Zeit fuhr ein 22-Jähriger in Sindelfingen bei schneebedeckter Fahrbahn mit seinem Mini Cooper auf der Spitzholzstraße in Richtung Feldbergstraße. Auf Höhe der Linkskurve, wo die beiden Straßen ineinander übergehen, geriet der junge Fahrer mit seinem Auto ins Rutschen und prallte gegen einen geparkten Mercedes-Benz, da er seine Geschwindigkeit nicht an die Wetterverhältnisse angepasst hatte. Es entstand ein Sachschaden von etwa 11 000 Euro.

Verwandte Artikel