Piepsender Rauchmelder in Sindelfinger Mehrfamilienhaus verhindert Schlimmeres

Ein piepsender Rauchmelder und aufmerksame Bewohner verhinderten am Sonntag Schlimmeres.

Artikel vom 30. Dezember 2018 - 17:23

SINDELFINGEN (red). Gegen Mittag hatten Anwohner die Feuerwehr alarmiert. Aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses war der Rauchmelder zu hören, und auch eine Rauchentwicklung war sichtbar. Die Feuerwehr Sindelfingen öffnete die Türe und entdeckte den bewusstlosen Mieter. Dieser wurde durch den Rettungsdienst versorgt und ins Freie verbracht. Kurz danach war dieser wieder bei Bewusstsein. Vorsorglich kam er in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr stellte schnell fest, dass die Ursache angebranntes Essen war. Die Wohnung, so die Feuerwehr, wurde belüftet und ist wieder bewohnbar. 

Verwandte Artikel