Verfolgungsfahrt endet mit zwei kaputten Autos

34-Jährige flieht ohne Führerschein und Pkw-Zulassung vor der Polizei

  • img

Artikel vom 30. Dezember 2018 - 14:20

EHNINGEN (red). Am Samstag gegen 21 Uhr wollte eine Streife des Polizeirevieres Böblingen in der Otto-Lilienthal-Straße einen VW Golf einer Verkehrskontrolle unterziehen. Als die Beamten die Fahrzeugführerin durch Anhaltezeichen aufforderten, ihr Fahrzeug zu stoppen, fuhr diese ungeachtet zügig weiter. An einer Ampel mit Rotlicht stoppten beide Fahrzeuge, woraufhin die Fahrzeugführerin durch die Beamten angesprochen wurde. Laut Polizeibericht ignorierte die 34-jährige auch das und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit über die Schickardstraße nach Dagersheim und schließlich in Richtung Ehningen davon.

Auf der K1000 vor Ehningen bog die Flüchtende nach links in einen Feldweg ein, an dessen Ende sie ins Schleudern kam und gegen eine dortige Scheune stieß. Der verfolgende Streifenwagen konnte das Fahrzeug aufgrund des gefrorenen Erdreichs nicht mehr abbremsen und rutschte hierbei gegen ein vor der Scheune stehendes Hochregal.

Der Gesamtsachschaden wurde auf etwa 20 000 Euro beziffert. Am flüchtenden VW Golf, an dem falsche Kennzeichen angebracht waren, entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es wurde niemand verletzt. Die Ermittlungen ergaben, dass die Fahrzeugführerin nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Ihr Fahrzeug war ebenfalls nicht zugelassen.

Gesucht werden Zeugen, die die Flucht beobachten konnten, denen der VW Golf im Stadtgebiet Böblingen bereits aufgefallen ist oder die Hinweise auf das Fahrverhalten der Fahrzeugführerin machen können. Hinweise nimmt die Verkehrspolizeidirektion Stuttgart-Vaihingen unter Telefon (07 11) 6 86 90 entgegen.

Verwandte Artikel