Nasse Fahrbahn wird Motorradfahrer zum Verhängnis bei Steinenbronn

Artikel vom 24. Dezember 2018 - 18:11

STEINENBRONN (red). Am Montag, gegen 13.50 Uhr, befuhr ein 63jähriger Motorradlenker die L1208 von der Seebrückenmühle in Richtung Steinenbronn. Wie die Polizei berichet kam er kurz vor Steinenbronn mit seinem Motorrad in einer Rechtskurve aufgrund der nassen Fahrbahn nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal gegen einen Pkw Toyota, der von einem 33-Jährigen gelenkt wurde. Das Motorrad wurde abgewiesen und der Motorradlenker unter dem Pkw eingeklemmt. Der Motorradlenker musste durch die Feuerwehr befreit werden und wurde schwer verletzt. Er wurde zunächst vor Ort versorgt und dann in ein Krankenhaus verbracht. Der Pkw-Lenker wurde nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von etwa 20 000 Euro. Beide waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehren Steinenbronn und Waldenbuch waren mit 6 Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften vor Ort. Ein Rettungswagen und ein Notarzt waren ebenfalls vor Ort. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Strecke bis 15.10 Uhr voll gesperrt, danach konnte der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbei geleitet werden.

Verwandte Artikel