Steinenbronn: Betrunken Unfall gebaut

  • img

Artikel vom 03. Dezember 2018 - 16:36

STEINENBRONN (red). Weil er sich betrunken ans Steuer seines Ford gesetzt hatte, blieb ein 20-Jähriger in der Nacht zum Montag in der Tübinger Straße an mindestens einem geparkten Wagen hängen. Um den Unfall kümmerte er sich laut Polizei nicht.

Ein aufmerksamer Zeuge informierte die Polizei, die den jungen Fahrer kurz nach Mitternacht in der Tübinger Straße kontrollierte. Der Ford stand mit laufendem Motor am Fahrbahnrand, der 20-Jährige saß am Steuer. Am Auto war der linke Außenspiegel abgerissen und der vordere linke Reifen defekt. Den Ermittlungen der Beamten zufolge war es zu einem Zusammenstoß mit einem Skoda gekommen, der in der Tübinger Straße abgestellt war und an der linken Seite der hinteren Stoßstange einen entsprechenden Schaden aufwies. Der Schaden beläuft sich an beiden Autos auf etwa 4500 Euro.

Da die Beamten beim 20-jährigen Alkoholgeruch wahrnahmen, musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Da nicht auszuschließen ist, dass der 20-Jährige während seiner Fahrt weitere Schäden verursachte, bittet das Polizeirevier Böblingen unter Telefon (0 70 31) 13 25 00 um Hinweise.

Verwandte Artikel