Zu schnell auf nasser Fahrbahn

Familie bleibt bei Schleudertour unverletzt

Artikel vom 03. Dezember 2018 - 15:18

SINDELFINGEN (red). Glück im Unglück hatte ein 33 Jahre alter Opel-Fahrer, der am Sonntag gemeinsam mit einer 27-jährigen Beifahrerin und einem vier Jahre alten Kind auf der Überleitung von der A 8 auf die A 81 in einen Unfall verwickelt war.

Gegen 13 Uhr wollte der 33-Jährige am Autobahnkreuz Stuttgart von der A 8 auf die A 81 in Richtung Singen wechseln. Vermutlich hatte er die Geschwindigkeit nicht an die Witterungsbedingungen angepasst, sodass er auf nasser Fahrbahn zunächst in Schleudern geriet und dann nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Opel kippte auf die Fahrerseite, prallte dann gegen einen Wildschutzzaun und stellte sich hierauf wieder auf die Räder. Ein Hund, der im Kofferraum mitgefahren war, entwischte zunächst, wurde aber von anderen eingefangen und wohlbehalten an die nicht verletzte Familie übergeben. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 2500 Euro.

Verwandte Artikel