Raub auf Böblinger Spielhalle: Täter stellt sich

  • img

Artikel vom 05. November 2018 - 11:48

BÖBLINGEN (red). Ein vermutlich reumütiger 32-jähriger Tatverdächtiger stellte sich am Sonntagmorgen der Polizei, nachdem er wenige Stunden zuvor in einer Spielhalle in der Stuttgarter Straße einen Raub begangen hatte. Das berichtet die Polizei.

Gegen 06.00 Uhr hatte der 32-Jährige in dem Casino zu spielen begonnen. Kurz nach 08.00 Uhr forderte er die anwesende 56 Jahre alte Angestellte auf, dass sie ihm Geld geben solle. Dies lehnte die Frau zweimal ab, worauf der Mann aggressiv und aufdringlich reagierte. Schließlich begab er sich in den Kassenbereich und drohte der 56-Jährigen mit der Faust. Als diese nicht zurückwich, stieß der 32-Jährige sie beiseite, öffnete die Kasse gewaltsam und stahl das enthaltene Scheingeld. Dann flüchtete er mit mutmaßlich mehreren hundert Euro Bargeld.

Die Angestellte, die glücklicherweise nicht verletzte worden war, alarmierte sofort die Polizei. Ein größeres Polizeiaufgebot unterstützt von einem Polizeihubschrauber fahndete nach dem Tatverdächtigen, der sich kurz nach 10.00 Uhr der Polizei stellte. Inder Hanns-Klemm-Straße hielt er einen Autofahrer an und bat diesen, die Polizei anzurufen. Keine fünf Minuten später nahmen ihn Beamte des Polizeireviers Böblingen vorläufig fest.

Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige, der kein Bargeld mehr bei sich führte, auf freien Fuß gesetzt.

Verwandte Artikel