Feuerwehr löscht und rettet auch um Mitternacht

Kellerbrand in Deufringen in der Nacht auf Montag allerdings mit hohem Sachschaden und einem Leichtverletzten

  • img
    Die Aidlinger Feuerwehr hatte den Kellerbrand in Deufringen schnell unter Kontrolle Foto: SDMG

Artikel vom 08. Oktober 2018 - 12:42

DEUFRINGEN (red). Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Sonntagabend kurz vor Mitternacht 23.57 Uhr zu einem Brand in einem Einfamilienhaus im Aidlinger Ortsteil Deufringen.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs in der Henneburgstraße befanden sich vier Personen im Gebäude, die das Gebäude selbstständig verlassen konnten. Der Brand brach ersten Ermittlungen zufolge im Kellergeschoss des Wohnhauses aus. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, hatte sich der Brand glücklicherweise noch nicht weiter ausgebreitet, so dass das Feuer nach einer halben Stunde vollends gelöscht war.

Ein 42-jähriger Hausbewohner wurde allerdings durch das Einatmen von Rauchgasen leicht verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus verbracht werden.

Der Sachschaden wird auf 50 000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Aidlingen war mit sechs Fahrzeugen und 28 Wehrleuten vor Ort. Zur Erstversorgung der Bewohner befanden sich ein Notarztfahrzeug sowie der Rettungsdienst des Ortsvereins Aidlingen mit sechs Einsatzfahrzeugen vor Ort. Das Polizeirevier Sindelfingen hatte zwei Streifenwagenbesatzungen eingesetzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Verwandte Artikel