Unfall mit vier Fahrzeugen und zwei Verletzten auf der Autobahn

  • img

Artikel vom 07. Oktober 2018 - 17:31

AMMERBUCH (red). Am Samstag befuhren gegen 12.17 Uhr vier Fahrzeuge den linken Fahrstreifen der Bundesautobahn 81 von Singen kommend in Richtung Stuttgart, so die Polizei. Es herrschte stockender Verkehr. Auf Höhe Gemarkung Ammerbuch kam es erneut zu einer Verkehrsstockung, in deren Folge der 31-jährige Fahrer eines Daimler-Benz sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremste. Ein 19-jähriger Fahrer eines nachfolgenden BMW fuhr aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in den verkehrsbedingt stehenden Daimler-Benz. Ein 24-jähriger Fahrer eines weiteren BMW erkannte zwar nahezu zeitgleich die Vollbremsung des vor ihm fahrenden 19-Jährigen und wollte sein Fahrzeug ebenfalls gerade verzögern, als diesem aber ein 25-jähriger Fahrer eines VW´s ins Heck fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW des 24-Jährigen schließlich auf das Fahrzeug des 19-Jährigen geschoben. Der 24-Jährige sowie dessen 14-jährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt. Die beiden BMW sowie der VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 27.000 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme waren drei Streifenbesatzungen der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg im Einsatz. Die Autobahnmeisterei war mit einem Fahrzeug und zwei Helfern vor Ort, um die Fahrbahn zu reinigen. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme und die Reinigung waren die beiden Fahrstreifen der Durchgangsfahrbahn nach Stuttgart in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 15.45 Uhr auf Höhe der Unfallstelle voll gesperrt. Der Verkehr wurde währenddessen über den Standstreifen vorbeigeführt. Zeitweise entstand ein Rückstau von bis zu zehn Kilometern.

Verwandte Artikel