A 81: Unfall mit vier Fahrzeugen - mutmaßlicher Verursacher flüchtet

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 28. September 2018 - 16:18

HERRENBERG/ROTTENBURG (red). Ein Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am Freitag gegen 12.45 Uhr auf der Autobahn 81 von der Anschlussstelle Rottenburg kommend in Fahrtrichtung Herrenberg. Ein unbekannter Fahrzeuglenker hatte auf dem rechten Fahrstreifen mehrere Fahrzeuge überholt und wechselte laut Polizeibericht knapp vor einem Fahrzeug mit Schweizer Zulassung auf die linke Spur. Daraufhin leiteten der Fahrer des Schweizer Fahrzeugs sowie eine 38-jährige BMW-Lenkerin eine Notbremsung ein. Ein hinter dem BMW fahrender 22-Jähriger konnte mit seinem Audi nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den BMW auf. In der Folge wich ein ebenfalls auf dem linken Fahrstreifen fahrender 40-jähriger Opel-Lenker nach rechts aus und stieß hierbei mit einem 18-sitzingen Bus zusammen, der sich auf dem rechten Fahrstreifen befand. Der Audi fing nach dem Unfall Feuer. Der Brand konnte jedoch schnell gelöscht werden. Die Fahrerin des BMW sowie der Fahrer des Audi wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Audi-Fahrer wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die weiteren beteiligten Personen, auch die Insassen des Busses, wurden nicht verletzt. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand nach bisherigen Schätzungen ein Sachschaden von etwa 26.000 Euro. Zu dem flüchtigen Rechtsüberholer ist nichts bekannt. Der Fahrer des Schweizer Fahrzeugs hielt nach dem Unfall an, fuhr dann jedoch, da genug Helfer vor Ort waren, weiter. Er und mögliche Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeidirektion, Tel. 0711 6869-0, zu melden.

Verwandte Artikel