20 Kilometer Stau nach Unfall mit vier Verletzten

Artikel vom 18. September 2018 - 15:36

HERRENBERG (red). Zwei Schwer- und zwei Leichtverletzte sowie Sachschaden in Höhe von rund 50 000 Euro forderte am Dienstag gegen 11.45 Uhr ein Unfall auf der A 81 Singen-Stuttgart, zwischen den Anschlussstellen Rottenburg und Herrenberg. Etwa drei Kilometer vor der Anschlussstelle Herrenberg hatte sich der Verkehr aufgrund einer Baustelle verdichtet. Der 88-jährige Fahrer eines Mercedes wechselte laut Polizeibericht von der rechten auf die linke Spur und streifte dabei den VW Golf eines 78-Jährigen. Während der Mercedes wieder auf die rechte Spur fuhr, prallte der VW auf den vorausfahrenden Renault einer 62-jährigen Frau.
Während der 88-Jährige unverletzt blieb, wurden 78-Jährige und seine gleichaltrige Beifahrerin bei dem Unfall schwer verletzt. Die Frau wurde vom Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die 62-jährige Frau und ihre 25-jährige Beifahrerin kamen mit leichten Verletzungen davon und konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.
Der VW und der Renault waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt wurden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der anschließenden Fahrbahnreinigungsarbeiten musste die Autobahn in Richtung Stuttgart zeitweise voll gesperrt werden. Der Verkehr staute sich bis auf eine Länge von 20 Kilometern. Erst gegen 15.10 Uhr hatte sich der Rückstau nach Polizeiangaben wieder aufgelöst.

Fotos: SDMG / Dettenmeyer

Verwandte Artikel