Tritte gegen Kopf von Kontrahent

Artikel vom 13. September 2018 - 12:48

SINDELFINGEN (red). Zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam es am Mittwoch gegen 16.30 Uhr auf einem Feldweg parallel zur Gottlieb-Daimler-Straße im Bereich Niederer Wasen/Schwipperadbrücke in Sindelfingen. Ein 20-jähriger eritreischer Asylbewerber steht im Verdacht, einen 30-jährigen Landsmann mit Fäusten und Fußtritten geschlagen zu haben. Als der Geschädigte bereits am Boden lag, schlug der Tatverdächtige vermutlich weiter auf seinen Landsmann ein. Durch das Eingreifen eines Zeugen ließ er zunächst von dem Geschädigten ab, trat dann jedoch noch einmal gegen den Kopf des 30-Jährigen, der das Bewusstsein verlor und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der 20-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß entlassen. Er muss mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen. Der 30-Jährige erlitt durch den Angriff schwere Verletzungen und wurde stationär in ein Krankenhaus aufgenommen.