Auffahrunfall im stockenden Verkehr

7500 Schaden auf der A 81

Artikel vom 06. September 2018 - 14:54

SINDELFINGEN (red). Vermutlich weil er seine Geschwindigkeit nicht an die Verkehrsverhältnisse angepasst hatte, ist ein 20-Jähriger mit seinem am Mittwochnachmittag auf der Autobahn 81 auf seinen Vordermann aufgefahren und hat einen Sachschaden in Höhe von etwa 7500 Euro verursacht.

Der Mann war gegen 15.15 Uhr in einem Peugeot in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Böblingen-Hulb und Böblingen/Sindelfingen stockte der Verkehr, sodass ein vor ihm fahrender 46-Jähriger, der am Steuer eines Opel saß, bremsen musste. Der 20-Jährige fuhr dem stehenden Opel ins Heck. Im Zuge der Unfallaufnahme ergab sich bei dem jungen Mann in einem freiwillig durchgeführten Vortest der Verdacht auf Betäubungsmittelkonsum. Er unterzog sich anschließend einer Blutentnahme.

Verwandte Artikel