Motorradfahrer weicht PKW aus und verletzt sich beim Sturz

  • img

Artikel vom 21. Juli 2018 - 10:32

MÜNKLINGEN (red). Am Freitagabend gegen 18:00 Uhr kam es in Weil der Stadt-Münklingen zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher aus dem Staub machte und einen 23-jährigen Motorradfahrer verletzt zurück ließ, so die Polizei. Der Krad-Lenker befuhr die K1020 von Münklingen kommend in Richtung Merklingen. In Höhe der Abzweigung Borsigstraße, welche in das Industriegebiet Münklingen führt, erkannte der Motorradfahrer einen an der Haltelinie der Borsigstraße wartenden Pkw. Kurz bevor der Krad-Lenker den Einmündungsbereich passierte, fuhr der Pkw plötzlich auf die K1020 in Richtung Merklingen ein. Der Motorradfahrer musste nach links ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Hierbei gelang es ihm nicht, das Kraftrad zu stabilisieren, weshalb er von der Fahrbahn ab kam und gegen einen Baum prallte. Während sich der Fahrer glücklicherweise nur leicht verletzte, erlitt sein Kraftrad der Marke Yamaha einen Totalschaden. Der Unfallverursacher, vermutlich ein roter Pkw der Marke Suzuki, Typ Swift, fuhr ohne anzuhalten in Richtung Merklingen weiter. Der flüchtende Pkw hatte seitlich auffällige, weiße Aufkleber angebracht. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leonberg, Tel.: 07152/605-0, zu melden.

Verwandte Artikel