Motorradfahrer auf der A81 tödlich verunglückt

Artikel vom 13. Juli 2018 - 15:44

TAILFINGEN (red). Ein 58-jähriger Motorradfahrer ist am Freitag bei einem Verkehrsunfall auf der A 81 Singen-Stuttgart, zwischen den Anschlussstellen Rottenburg und Herrenberg, ums Leben gekommen. Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge war der Verkehr dort gegen 11.30 Uhr ins Stocken geraten. Der Fahrer eines BMW, die 22-jährige Fahrerin eines Opel und ein 63-Jähriger mit seinem Mazda hatten daraufhin am Stauende angehalten. Eine nachfolgende 52-jährige Frau fuhr laut Polizeibericht mit ihrem BMW auf den Mazda auf  und schob die drei Fahrzeuge aufeinander. Dabei zogen sich die 22-Jährige und der 63-Jährige leichte Verletzungen zu. Die 58-jährige Fahrerin eines weiteren BMW musste nach links ausweichen, um nicht ebenfalls aufzufahren und streifte dabei die Leitplanken. Ihr gleichaltriger Lebensgefährte folgte ihr auf seinem Motorrad, fuhr auf den BMW auf und zog sich dabei schwere Verletzungen zu, denen er noch an der Unfallstelle erlag.
Die Fahrbahn in Richtung Stuttgart musste für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Rottenburg ausgeleitet. Um 15.30 Uhr war die Fahrbahn wieder frei befahrbar. Den bei dem Unfall entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 65.000 Euro.

Verwandte Artikel