34-Jähriger pöbelt Polizisten an

Mann setzt zuvor einen Notruf ab

Artikel vom 13. Juli 2018 - 14:30

BÖBLINGEN (red). Mit einem aggressiven 34-Jährigen bekamen es Beamte des Polizeireviers Böblingen am Freitag kurz vor 1 Uhr in der Bahnhofstraße tun.

Laut Polizeibericht alarmierte der Mann über Notruf die Polizei und teilte mit, dass er Opfer einer Körperverletzung geworden sei. Als die Polizisten vor Ort ankamen, reagierte der 34-Jährige aggressiv. Er gab an, in einem Lokal geschlagen worden zu sein. Die Beamten ermittelten schließlich, dass sich der 34-Jährige in drei benachbarten Lokalen aufgehalten hatte. Da er herumpöbelte, wurde er aus allen drei Gaststätten verwiesen. Den Aufforderungen der Polizisten leistete er keine Folge. Stattdessen pöbelt er eine Beamtin an. Als ihn einer der Polizisten festhielt, versuchte er sich los zu reißen und musste dann auf den Boden gebracht werden.

Der alkoholisierte Mann wurde zum Polizeirevier Böblingen gebracht, wo er den Rest der Nacht in der Gewahrsamseinrichtung verbringen musste. Hinweise zu der Körperverletzung nimmt das Polizeirevier Böblingen, Telefon (0 70 31) 13-2500, entgegen.

Verwandte Artikel