Unfall während der Prüfungsfahrt

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 03. Juli 2018 - 12:18

BÖBLINGEN (red/edi). Eine unglückliche Wendung nahm die Prüfungsfahrt einer 19-jährigen Fahrschülerin, die am Donnerstag gegen 8.15 Uhr auf der Kreisstraße 1073 von Böblingen in Richtung Dagersheim unterwegs war, berichtet die Polizei. Als die junge Frau auf die Ampel im Bereich der Auffahrt zur Bundesstraße 464 zu fuhr, sprang diese auf gelb um. Die Frau bremste daraufhin ab und kam bei rot zum Stehen. Mutmaßlich aus Unachtsamkeit fuhr ein 59 Jahre alter Ford-Lenker, der sich hinter der VW-Fahrerin befand, auf. Der 34 Jahre alte Prüfer, der im VW saß, erlitt leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10 000 Euro geschätzt.
Auf Nachfrage teilte die Pressestelle des Polizeipräsidiums in Ludwigsburg mit, dass die Prüfung wegen des Unfalls abgebrochen werden musste. Die junge Frau wird also zu einem späteren Zeitpunkt einen weiteren Anlauf nehmen müssen. Wann das sein wird beziehungsweise ob die 19-Jährige die Prüfung mittlerweile womöglich bereits bestanden hat, war der Polizei leider nicht bekannt.