Streitschlichter geschlagen und getreten

Polizei sucht Zeugen einer Schlägerei am Böblinger Bahnhof

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 22. Juni 2018 - 16:12

BÖBLINGEN (red). Nach einer Schlägerei, die sich am Donnerstag gegen 17.40 Uhr am Bahnhof ereignete, sucht die Polizei nach Zeugen.

Laut Polizeibericht ist derzeit bekannt, dass im Bereich der Fahrradständer zwei unbekannte Männer aus ungeklärten Gründen in Streit geraten sind. Im Zuge dieser Auseinandersetzung schlug einer der Beteiligten wohl auf seinen Kontrahenten ein. Nachdem ein 24-Jähriger dazwischen ging und die Streithähne voneinander getrennt hatte, kam der Angreifer kurz darauf mit vier jungen Männern an die Örtlichkeit zurück. Aus der fünfköpfigen Personengruppe gingen schließlich drei Männer auf den 24-jährigen Streitschlichter los und brachten ihn zu Boden. Anschließend traten und schlugen sie mutmaßlich auf den am Boden liegenden Mann ein, wodurch er Verletzungen erlitt. Als ein 18-Jähriger herbeigeeilt war, um dem Streitschlichter zu helfen, wurde er ebenfalls mit Faustschlägen malträtiert. Noch vor Eintreffen der Polizei machten sich der Geschädigte und die fünfköpfige Personengruppe aus dem Staub. Eine eingeleitete Fahndung blieb bislang ohne Erfolg.

Bei dem ersten Angreifer soll es sich um einen osteuropäischen jüngeren Mann zwischen 16 und 18 handeln, der etwa 170 cm groß ist, einen Kurzhaarschnitt hat und mit einer schwarzen Jogginghose, einer weiß-blauen Sportjacke sowie einem dunklen Käppi bekleidet war. Die übrigen vier Täter haben ein südländisches Aussehen, sind männlich, zwischen 18 und 20 Jahre alt und etwa 180 cm groß. Zur Tatzeit trugen sie einen Sportanzug. Einer von ihnen hatte einen Vollbart und war bekleidet mit einem weißen T-Shirt und einer Jeans.

Zeugen: Telefon (0 70 31) 13-2500.

Verwandte Artikel