Altdorf: Schlechtes Gewissen nach Unfallflucht

Artikel vom 04. Juni 2018 - 13:30

ALTDORF (red). Ein 21-Jähriger ist am Sonntag gegen 7.45 Uhr mit einem gemieteten Smart im Bereich des Kreisverkehrs in der Holzgerlinger Straße in Altdorf gegen ein Verkehrsschild gekracht. Zunächst flüchtete der junge Mann, am Nachmittag meldete er sich aber reumütig bei der Polizei. Der 21-Jährige befuhr den Kreisel laut Polizei aus Richtung Bundesstraße 464 kommend in Richtung Hildrizhausen. Vermutlich weil er unter Alkoholeinfluss stand und zu schnell unterwegs war, kam er nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Verkehrsinsel und kollidierte dort mit dem Schild, das aus der Verankerung riss. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1750 Euro, der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Verwandte Artikel