Betrunken vor der Polizei abgehauen

Führerschein weg

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 07. Mai 2018 - 12:18

LEONBERG (red). Vermutlich weil er Alkohol getrunken hatte, versuchte ein Autofahrer sich am Sonntagmorgen in der "Neue Ramtelstraße" einer Polizeistreife zu entziehen. Der 26-Jährige war um 06:15 Uhr in einem Audi in Richtung Ortsausgang unterwegs. Die Polizeibeamten hatten kurz nach der Breitwiesenstraße gerade einen anderen Verkehrsteilnehmer angehalten. Der junge Mann wendete sein Auto und fuhr zurück in Richtung Glemseckstraße. Dort stellte er sein Auto auf dem Parkplatz eines Discounters ab und wollte sich entfernten. Die Polizisten hielten ihn an und kontrollierten ihn, da sie Alkoholgeruch bei ihm feststellten. Er stieg wieder in seinen Wagen ein und verweigerte jegliche Kooperation. Mit Hilfe einer weiteren Streifenbesatzung wurde der Mann aus dem Auto geholt. Da er sich weiter den polizeilichen Maßnahmen widersetzte, legten die Beamten ihm Handschließen an. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Nun muss er mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

Verwandte Artikel