Unbekannter beraubt 50-Jährigen

Maskierter fordert mit Schusswaffe Geld von Opfer

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 23. April 2018 - 13:36

SINDELFINGEN (red). Nach einem Raub, den ein bislang unbekannter Täter am Sonntag kurz nach 22 Uhr im Norden Sindelfingens beging, ermittelt zwischenzeitlich die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg. Die Tat wurde auf dem Parkplatz des Hundesportvereins im "Eichholzer Täle" verübt. Ein 50-Jähriger hatte gerade das Sportvereinsheim verlassen und sich in seinen Transporter gesetzt, als an der Fahrertür plötzlich der maskierte Unbekannte auftauchte. Dieser öffnete die Autotür und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe Wertgegenstände von seinem Opfer.

Hubschrauber-Einsatz ohne Fahndungs-Erfolg

Der Mann übergab dem Täter hierauf sein Handy, seine Geldbörse, in der sich ein dreistelliger Bargeldbetrag und persönliche Dokumente befanden, sowie seinen Schlüsselbund. Der Unbekannte fesselte hierauf die Hände seines Opfers und machte sich dann mitsamt dem Raubgut zu Fuß in Richtung des Ferienwaldheims davon.

Der 50-Jährige begab sich unverzüglich zu einem nahe gelegenen Wohnhaus, von wo aus er die Polizei alarmierte. Sofort wurden Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, an denen auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war. Die Suche nach einem Tatverdächtigen blieb jedoch ohne Ergebnis. Der Täter wurde als etwa 180 bis 185 cm groß und 30 bis 35 Jahre alt beschrieben. Er trug eine schwarze Bomberjacke, schwarze Hosen und schwarze Schuhe. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon (0 70 31) 13-00 entgegen.

Verwandte Artikel