100 Temposünder auf Bundesstraße

Artikel vom 17. April 2018 - 15:54

LEONBERG (red). - Die Verkehrspolizei hat am Dienstagvormittag auf der B 295 im Bereich des Autobahnzubringers Leonberg-West in der Zeit von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Im Kontrollzeitraum registrierten die Beamten 100 Geschwindigkeitsüberschreitungen. Die Schnellste war eine 27-Jährige, die mit ihrem Fiat mit 119 Stundenkilometern unterwegs war anstatt Tempo 70. Sie und weitere sechs Autofahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen. Neben den Temposündern wurden auch zwei Fahrer ermittelt, die im Überholverbot überholten. An einem Motorrad war die Betriebserlaubnis aufgrund technischer Veränderungen erloschen und auf einem Lastwagen war die Ladung mangelhaft gesichert.