VIDEO: Brand in Nebringer Kleingartenanlage - Polizei geht von Brandstiftung aus

Vereinsheim und Gartenhaus am "Zinsgraben" betroffen - Sachschaden wird auf 115.000 Euro geschätzt

Mit 45 Einsatzkräften waren die Feuerwehren aus Gäufelden, Herrenberg, Bondorf und Sindelfingen am frühen Montagmorgen bei der Kleingartenanlage "Zinsgraben" in Nebringen im Einsatz. Das Vereinsheim und ein Gartenhaus brannten aus. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

Artikel vom 16. April 2018 - 05:03

GÄUFELDEN (red). Am frühen Montagmorgen waren sowohl der Integrierten Leitstelle des Landkreises Böblingen als auch dem Polizeipräsidium Ludwigsburg gegen 02.18 Uhr mitgeteilt worden, dass es im Bereich der Kleingartenanlage "Zinsgraben" in Gäufelden-Nebringen brennt.

Wie die Polizei mitteilt, standen beim Eintreffen der Einsatzkräfte des Polizeireviers Herrenberg das Vereinsheim sowie ein Gartenhaus in Brand. Die Feuerwehren aus Gäufelden, Herrenberg, Bondorf und Sindelfingen waren mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 45 Helfern zur Brandbekämpfung vor Ort. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde eine Warnmeldung im Verkehrswarnfunk bezüglich der sich daneben befindlichen Landesstraße 1184 veranlasst.

Die Einsatzkräfte hatten die Flammen gegen 06:10 Uhr gelöscht. Hierbei kam auch ein Teleskopradlader zum Einsatz, um die Gebäudereste auseinanderzuziehen. Der Sachschaden wird auf etwa 115.000 Euro geschätzt.

Kriminaltechniker und Brandermittler der Kriminalpolizeidirektion Böblingen nahmen bald ihre Arbeit am Brandort auf und gehen nach ersten Ermittlungen davon aus, dass beide Brände von einem bislang unbekannten Täter vorsätzlich gelegt wurden. Der Brandort wurde mittlerweile von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beschlagnahmt und wird entsprechend abgesperrt. Weitere Ergebnisse erhoffen sich die Ermittler von kriminaltechnischen Untersuchungen unter Mitwirkung eines Brandsachverständigen und dem Einsatz eines Brandmittelspürhundes, der für den morgigen Dienstag vorgesehen ist.

Darüber hinaus ist die Kriminalpolizei auf Zeugenhinweise angewiesen und sucht Personen, die vor oder nach der Meldung des Brandes gegen 02:18 Uhr verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der Kleingartenanlage gesehen haben. Dabei können auch Beobachtungen hilfreich sein, die bereits länger zurückliegen und denen bislang keine Bedeutung beigemessen wurde. Hinweise bitte an die Kriminalpolizeidirektion Böblingen, Telefon 07031/13-00.

Fotos: SDMG/Dettenmeyer

 

Verwandte Artikel