Handfester Streit in der Bahnhofstraße

Artikel vom 11. April 2018 - 16:18

BÖBLINGEN (red). Vor einem Einkaufszentrum in der Bahnhofstraße kam es laut Polizeibericht am Dienstag gegen 12.10 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde eine 30-jährige Passantin auf einen frei laufenden Hund aufmerksam, dem sie aus Mitleid etwas zu fressen geben wollte. Wie sich jedoch herausstellte, handelte es sich hierbei um den Hund einer 43-Jahre alten Frau, die auf den Fütterungsversuch aufmerksam wurde.

Im weiteren Verlauf gerieten die Frauen in Streit, der in eine handfeste Auseinandersetzung ausartete. Die beiden Kontrahentinnen beleidigten sich wohl gegenseitig und zogen sich an den Haaren. Sie müssen nun mit Anzeigen wegen Körperverletzung und Beleidigung rechnen.

Verwandte Artikel