Leonberg: Motorraum von Audi ausgebrannt

Andere Verkehrsteilnehmer machen Fahrer aufmerksam

Artikel vom 09. April 2018 - 20:13

LEONBERG (red). Verkehrsteilnehmer machten einen Audi-Fahrer am Montagnachmittag in Leonberg darauf aufmerksam, dass unter seiner Motorhaube offenbar Teile Feuer gefangen hätten. Daraufhin hielt der Audi-Fahrer an einer Ampel in der Römerstraße an. Kurz danach schlugen in der Tat Flammen aus dem Motorraum. Die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer zügig löschen. Allerdings hatte zuvor der Fahrzeuglenker selbst versucht, die Flammen zu bekämpfen und sich bei diesem Löschversuchen leicht verletzt.

Der schrottreife Wagen musste von dem hinzugerufenen Abschleppunternehmen an den Haken genommen werden. An dem PKW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Brandursache konnte von den Einsatzkräften vor Ort noch nicht ausgemacht werden. Die Untersuchungen hierzu dauern noch an.

Verwandte Artikel