An den Hals gegriffen

Auseinandersetzung am Busbahnhof

Artikel vom 04. April 2018 - 16:18

BÖBLINGEN (red). Nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung, in die am Mittwochvormittag ein Unbekannter und ein 61-jähriger Mann am Busbahnhof gerieten, sucht die Polizei Zeugen.

Als der 61-Jährige über das Busbahnhofgelände ging, fielen ihm eine Frau und ein Mann auf, die gemeinsam mit einem Kind dort unterwegs waren. Vermutlich weil sie Tauben fütterten, sprach der 61-Jährige den Unbekannten an. Im weiteren Verlauf soll der Mann laut Polizeibericht beleidigend geworden sein, worauf sein Gegenüber ihn aufforderte, seine Personalien anzugeben. Hierauf habe der Täter dem 61-Jährigen mit einer Hand an den Hals gegriffen und mit der anderen an der Schulter gepackt. Als der Angegriffene erklärte, er werde die Polizei verständigen, flüchtete der Täter samt der Frau und dem Kind in Richtung Karl- bzw. Bahnhofstraße.

Der Tatverdächtige wurde als etwa 35 Jahre alt und 180 cm groß mit kräftiger Statur beschrieben. Er hat kurze, blonde Haare und trug ein helles T-Shirt. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Böblingen, Telefon (0 70 31) 13-2500, in Verbindung zu setzen.

Verwandte Artikel