Radfahrer von Hund gebissen

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 19. März 2018 - 16:36

HERRENBERG (red). Leichte Verletzungen erlitt ein 46-jähriger Radfahrer, der am Montag gegen 8.15 Uhr auf einen geteerten Feldweg zwischen Herrenberg-Haslach und Herrenberg auf zwei nicht angeleinte Hunde traf und gebissen wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurde der Mann, der sein Fahrrad bis zum Stillstand abgebremst hatte, auf Höhe der Ammerquellen von einem der beiden Hunde angegriffen und in den Oberschenkel gebissen. Die Hunde, die auf den Radler zugerannt waren, waren in Begleitung einer unbekannten Frau. Die etwa 40 Jahre alte Frau war nach dem Vorfall von dem Mann angesprochen worden. Sie entschuldigte sich kurz und machte sich dann ohne Angaben ihrer Personendaten zusammen mit ihren Hunden in Richtung der Landesstraße 1184 davon. Die Frau wird als schlank und etwa 175 Zentimeter groß beschrieben mit langen blonden Haaren. Bei den Hunden könnte es sich um einen schwarzen Schnauzer und einen Dalmatiner handeln. Nach der Beißattacke musste der Mann ärztlich versorgt werden. Die Hundeführerstaffel des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Telefon (0711) 68 69-0, sucht nach Zeugen.

Verwandte Artikel