Schönaicher Jugendliche überführen Schmuckdieb

  • img

Mit Schmuck in vierstelligem Wert machte sich laut Polizeibericht am Dienstagnachmittag ein 35 Jahre alter Tatverdächtiger in Schönaich aus dem Staub. Doch er verlor seinen Geldbeutel und wurde schließlich vorläufig festgenommen.

Artikel vom 14. März 2018 - 17:18

SCHÖNAICH (red). Kurz nach 16 Uhr bemerkte die Inhaberin des Antiquitätenhauses Krug in der Wettgasse den Mann, der sich vermutlich über einen Hintereingang in den Laden geschlichen hatte. Hierauf flüchtete der Tatverdächtige - verfolgt von der Inhaberin - mitsamt seiner Beute. Unweit des Tatorts verlor der 35-Jährige Teile des gestohlenen Schmucks, aber auch seinen Geldbeutel.

Zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche beobachteten dies, sammelten die Gegenstände ein und begaben sich zu dem Geschäft. Die alarmierten Polizeibeamten staunten nicht schlecht, als sie mit dem Geldbeutel auch den Ausweis des vermeintlichen Diebes überreicht bekamen.

Hierauf wurde der 35-Jährige im Laufe des Abends an seiner Wohnanschrift im Landkreis Göppingen vorläufig festgenommen werden. Die Durchsuchung seines Pkw förderte die entwendeten Schmuckstücke zum Vorschein. Der Tatverdächtige wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Verwandte Artikel