14-Jährige durch Unbekannten bedrängt

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 01. März 2018 - 13:30

WEIL IM SCHÖNBUCH (red). Eine 14-Jährige wurde am Mittwochabend durch einen bislang unbekannten Täter bedrängt. Sie befand sich laut Polizeibericht zunächst zwischen 20.10 Uhr und 20:30 Uhr am Bahnhof in Holzgerlingen und wurde dort erstmals von dem Mann angesprochen. Als sie in Weil im Schönbuch aus der Bahn ausstieg und sich gegen 20.40 Uhr zu Fuß im Bereich Bahnhofstraße, Ecke Bismarckstraße befand, ging der Unbekannte erneut auf sie zu und ließ sie auch nach mehrfacher Aufforderung nicht in Ruhe. Er begann sie zu beleidigen und zu bedrohen. Erst nachdem die Jugendliche drohte, die Polizei zu rufen, ließ der Mann von ihr ab und entfernte sich in Richtung Bahnhof. Der bislang unbekannte Täter war circa 30 Jahre alt, zwischen 175 und 180 Zentimeter groß, unrasiert und hatte braune Haare. Er trug grau/schwarze Arbeitskleidung und eine grau/schwarze Baseballmütze, die er mit dem Schirm nach hinten trug. Die Arbeitskleidung hatte einen roten Schriftzug auf der Brust. Zudem hatte der Unbekannte einen schwarzen Rucksack mit einem rot/weißen Logo bei sich. Am Bahnsteig in Holzgerlingen soll der Unbekannte auch weitere Personen angesprochen haben. Der Polizeiposten Schönaich, Telefon (0 70 31) 677 00-0, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

Verwandte Artikel