Polizeibeamte beleidigt

Artikel vom 26. Februar 2018 - 12:48

SINDELFINGEN (red). Im Zuge eines medizinischen Notfalls wurde am Sonntag gegen 1.20 Uhr der Rettungsdienst in die Melli-Beese-Straße auf dem Flugfeld in Sindelfingen gerufen. Ein offensichtlich betrunkener Mann hatte sich in einem Vergnügungscenter mit einer Glasflasche am rechten Bein verletzt. Während die Mitarbeiter des Rettungsdienstes die blutende Schnittwunde versorgen wollten, wurden sie von dem 38-jährigen Verletzten mutmaßlich beleidigt.

Darüber hinaus versuchte er, einen der beiden Rettungsassistenten zu treten. "Der Angriff konnte glücklicherweise abgewehrt werden", so die Polizei. Nachdem ein Bekannter den Betrunkenen etwas beruhigt hatte, wurde er unter Polizeibegleitung vom Rettungsdienst zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der 38-Jährige, der einen angebotenen Atemalkoholtest abgelehnt hatte, beleidigte während des Transports einen der eingesetzten Beamten. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen tätlichen Angriff auf Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen, versuchter Körperverletzung und Beleidigung rechnen.

Verwandte Artikel