Beim Vorbeifahren verschätzt

Artikel vom 24. Februar 2018 - 10:13

LEONBERG (red). Am Freitag um 11:00 Uhr befuhr ein 36-jähriger mit seinem Renault die Römerstaße in Leonberg, so die Polizei. Auf Höhe des Parkplatzes Leo2000 stand zu diesem Zeitpunkt ein Fahrzeug eines Paketdienstes auf dem rechten Fahrstreifen mit geöffneter Ladebordwand. Beim Vorbeifahren verschätzte sich der Renaultfahrer mit dem Seitenabstand und blieb mit seiner rechten Fahrzeugseite an der Ladebordwand hängen. Hierbei wurde die komplette rechte Fahrzeugseite des Renaults beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Verwandte Artikel