Feuerwehr muss 54-Jährige aus Auto befreien

Artikel vom 14. Januar 2018 - 18:48

SINDELFINGEN (red). Zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen kam es am Sonntag gegen 15.25 Uhr auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Böblingen/Sindelfingen und Sindelfingen-Ost in Fahrtrichtung Stuttgart. Da zunächst mehrere Meldungen bei der Polizei eingingen und mitgeteilt wurde, dass mindestens fünf Fahrzeuge beteiligt und eine Person eingeklemmt sei, fuhren neben der Polizei auch die Feuerwehr und der Rettungsdienst zur Unfallörtlichkeit.

Vor Ort stellte sich heraus, dass lediglich zwei Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt waren. Eine 54-jährige Peugeot-Lenkerin befuhr den rechten von insgesamt zwei Fahrstreifen auf der BAB 81 in Fahrtrichtung Stuttgart. Auf Grund eines technischen Defekts an ihrem Fahrzeug kam die 54-Jährige auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen und betätigte anschließend die Warnblinkanlage. Dies bemerkte ein dahinterfahrender 67-jähriger Mercedes-Lenker zu spät und fuhr auf den stehenden Peugeot auf. Hierbei wurde der Peugeot an die rechte Leitplanke gedrückt. Da auch die Fahrertüre verklemmt war, konnte die 54-Jährige zunächst nicht aus ihrem Fahrzeug aussteigen und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Sowohl die Peugeot-Lenkerin als auch die 69-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers wurden hierbei leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf 33 000 Euro. Vor Ort waren die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 14 Wehrleuten, zwei Rettungswagenbesatzungen sowie zwei Streifen der Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg.

Verwandte Artikel