Mit Fahrrad gegen Hauswand

30-Jähriger steht unter Alkohol

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 12. Januar 2018 - 10:48

RENNINGEN (red). Deutlich zu viel Alkohol getrunken hatte laut Polizei ein Fahrradfahrer, als er am Donnerstag kurz nach 13 Uhr einen Feldweg in Renningen befuhr. Nach einer abschüssigen Strecke wollte er in die Ulmenstraße einbiegen. Hierbei kam er von der Fahrbahn ab, fuhr unkontrolliert über einen Fußgängerweg, dann durch ein Vorgartenbeet und prallte schließlich gegen eine Hauswand. Der 30-Jährige wurde gegen eine Fensterscheibe geschleudert und fiel zu Boden. Nachdem ein Hausbewohner den Schlag gehört und aus dem Fenster geschaut hatte, sah er den 30-Jährigen und das kaputte Fahrrad am Boden liegen. Polizeibeamte stellten bei dem Radfahrer deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest. Er musste sich daraufhin in einem Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen, wo auch seine lediglich leichten Verletzungen behandelt wurden. Am Haus entstand durch den Unfall ein Schaden von etwa 500 Euro. Das Fahrrad des 30-Jährigen war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

Verwandte Artikel