In Eltingen: Loch gebohrt und auf Gas gestoßen

Artikel vom 11. August 2016 - 15:21

LEONBERG-ELTINGEN (red).  Beim Renovieren einer Wohnung kam es am Donnerstag, gegen 11:13 Uhr, zu einem Gasaustritt. Die daraufhin alarmierte Freiwillige Feuerwehr Leonberg rückte mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften in die Ganghoferstraße aus. Der Rettungsdienst war mit vier Fahrzeugen und sieben Mitarbeitern im Einsatz. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf einen Anwohner, der seine Wohnung bereits verlassen hatte.  Wie sich herausstellte, hatte er ein Loch in eine Wand gebohrt und hierbei unglücklicherweise die Gasleitung getroffen. Im Zuge der Maßnahmen wurden zwei weitere Anwohner aus dem Gebäude evakuiert.  Die Leonberger Straße sowie die Ganghofer Straße wurden durch Polizei und Feuerwehr abgesperrt. Nachdem  die Gasleitung abgestellt und die betroffene Wohnung belüften war, konnten die Anwohner unversehrt ins Gebäude zurück. Gegen 12.20 Uhr war der Einsatz abgeschlossen.

Verwandte Artikel