Brand in der Gottlieb-Daimler-Schule: keine Verletzten, hoher Sachschaden

Fotostrecke
Küchenbrand in der Gottlieb-Daimler-Schule
Küchenbrand Asylunterkunft Gottlieb-Daimer-Schule.
»  zu den Fotos

Artikel vom 26. Juli 2016 - 19:53

SINDELFINGEN (red/edi). In der Gottlieb-Daimler-Schule 1 in Sindelfingen ist es am Dienstagabend  gegen 19:15 Uhr zu einem Küchenbrand gekommen.  Ist wohl nach ersten Informationen jemand, der Sachschaden ist aber immens. 

Wie die Polizei berichtet, befanden sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits Teile der Küche und Cafeteria der Gottlieb-Daimler-Schule im Vollbrand. Zu Beginn kam es zu starker Rauchentwicklung, infolgedessen der Bereich um den Unglücksort vorsorglich für die Dauer der Einsatzmaßnahmen abgesperrt und geräumt wurde. Gegen 19.40 Uhr war der Brand laut Polizeibericht unter Kontrolle. Die Feuerwehr Sindelfingen war mit fünfzig Einsatzkräften, zwölf Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit zehn Helfern und vier Einsatzfahrzeugen vor Ort. 

Um sich einen Überblick über die Lage zu verschaffen, kamen der Oberbürgermeister der Stadt Sindelfingen, der Leiter des Polizeireviers Sindelfingen und Verantwortliche des Bauamts vor Ort. Nach Begutachtung ist die Statik des betroffenen Gebäudeabschnitts nicht beeinträchtigt. Der Sachschaden wird nach einer ersten Schätzung auf 100.000 Euro beziffert. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. 

KRZ-Redakteur Siegfried Dannecker berichtete von der Unglücksstelle: "Die Sporthalle ist frei von Flüchtlingen. Waren alle schon lange zuvor ausquartiert. Das Feuer ist in der Cafeteria ausgebrochen und hat die Dachhaut durchschlagen. Das ist sicher eine größere Sanierung nötig.... Die Brandursache ist völlig unklar. Kein Personenschaden. Gebäude wird belüftet.
 

Verwandte Artikel