Zwei Männer stoppen Räuber bei der Flucht

Polizei sucht Täter und Zeugen

Artikel vom 15. März 2016 - 12:12

BÖBLINGEN (red). Ein unbekannter Täter hatte es laut Polizeibericht am Montag gegen 14.40 Uhr auf die Handtasche eines 14-jährigen Mädchens abgesehen. Die Jugendliche war am Bahnhof "Goldberg" zusammen mit dem Unbekannten aus der S-Bahn gestiegen. In der Unterführung der Stuttgarter Straße in Richtung der Robert-Bosch-Straße riss ihr der Täter von hinten ihre mitgeführte Handtasche von der Schulter und flüchtete in Richtung Silberweg. Nachdem die 14-Jährige einen 26-jährigerigen Passanten angesprochen hatte, nahm dieser sofort die Verfolgung auf. Am Freibadparkplatz erhielt er Unterstützung durch einen noch unbekannten Auto-Fahrer, mit dem zusammen er den Flüchtenden an der Kreuzung Habichtstraße/Arndstraße stellen konnte.

Nachdem der Täter dem 26-Jährigen die Tasche übergeben hatte, nutzte er einen günstigen Moment zur erneuten Flucht und entkam. Bei dem Unbekannten soll es sich um einen jungen Mann mit südländischem Aussehen handeln, der zwischen 16 bis 25 Jahre alt und etwa 170 bis 175 Zentimeter groß ist. Er hatte kurze, braune, gelockte Haare, auffällig blaue Augen und auffällige Narben im Gesicht. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einer weißen Jacke mit blau-schwarzem Karo-Muster und einer hell verwaschenen Jeans.

Die Kriminalpolizeidirektion Böblingen, Telefon (0 70 31) 13-00, sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können. Darüber hinaus wird der Auto-Fahrer gebeten, sich zu melden. Er ist etwa 40 Jahre alt und war mit einem dunklen Auto, ähnlich einem VW Sharan, unterwegs.

Verwandte Artikel