Aufruf: Kliniken suchen dringend Hilfspersonal

Krankenhäuser benötigen dringend Personal mit medizinischer Vorerfahrung zur Unterstützung

  • img
    Die Krankenhäuser im Kreis geraten an ihre Belastungsgrenzen. Foto: Stefanie Schlecht

Artikel vom 25. März 2020 - 18:32

KREIS BÖBLINGEN. Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus laufen die Kliniken im Klinikverbund Südwest unter Volllast. Der Landkreis ruft daher medizinisches und pflegerisches Fachpersonal zur Unterstützung auf. Da erwartungsgemäß als erstes die Beatmungskapazitäten an ihre Grenzen kommen, werden ganz besonders Pflegekräfte und Ärztinnen und Ärzte mit Intensiverfahrung benötigt.

► Gesucht werden aber auch alle anderen potentiellen Unterstützer, wie Mitglieder des Rettungsdienstes, Sanitäter, Pflegekräfte oder Ärzte, die momentan außer Dienst oder in Rente sind, Studierende der Medizin, Medizinische Fachangestellte, medizinisch-technische Assistenten, pharmazeutische Fachkräfte – kurz: alle Personen, die bereits Erfahrung in der medizinischen und/oder pflegerischen Versorgung von Patienten sammeln konnten und bereit sind, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kliniken tatkräftig vor Ort zu unterstützen.

Alle Infos:

► Interessierte können sich mit Namen, Kontaktmöglichkeit, fachlicher Qualifikation und dem Wunsch des Einsatzortes und -umfangs unter der Telefonnummer 0 70 31 / 98 11 000 (werktags zwischen 8 und 15 Uhr) oder per Mail an gemeinsam@klinikverbund-suedwest.de an den Klinikverbund wenden. Auch auf der Website können Hilfsangebote ganz einfach in ein Kontaktformular eingegeben werden.