Marquardt's wird bald fertig

Kinderzahnarzt zieht in das Herrenberger Quartier ein.

Artikel vom 15. Januar 2021 - 15:12

HERRENBERG (red). Die Bauarbeiten am Marquardt's in Herrenberg kommen gut voran, und die Fertigstellung ist für diesen Herbst vorgesehen. Der Projektentwickler konnte eine weitere Fläche des Quartiers in Herrenberg vermitteln und wird damit die medizinische Infrastruktur der Region aufwerten. Einziehen wird eine Praxis für Kinderzahnheilkunde.

An der Ecke Bahnhof- und Horber Straße entstehen vier Quader, die auf einem gemeinsamen, teils gläsernen Sockel fußen. Das Gebäude selbst soll nicht nur mit seiner Architektur, sondern auch mit "inneren Werten" überzeugen und für Nachhaltigkeit, Ökologie und Ästhetik gleichermaßen stehen. "Vor über einem Jahrzehnt haben wir uns auf die Hybridbauweise spezialisiert. Die Innenwände bestehen dabei aus massivem Mauerwerk und Stahlbeton, die Außenwände des Gebäudes hingegen aus hochwärmegedämmten, maßgefertigten Holzfassadenelementen", erklärt Geschäftsführer Joachim Marquardt. Über 70 Prozent der verwendeten Werkstoffe seien recycelbar und die CO2-Ersparnis der Bauweise enorm. Holz wird in den Fassadenelementen, aber auch für Türen, Fußböden und Treppen verwendet. "Und auch bei der Dämmung bleiben wir konsequent bei umweltfreundlichen und unbedenklichen Materialien und setzen auf pestizidfreie Zellulose, die aus Altpapier gewonnen wird", sagt Marquardt.

Marquardt Immobilien investiert knapp 20 Millionen Euro in das Quartier. Es umfasst unter anderem 17 Wohnungen, von denen nur noch eine Hand voll zu haben ist. "Außerdem können wir aktuell noch eine Ladenfläche mit etwa 157 Quadratmetern im Erdgeschoss und eine großzügige Fläche im ersten Obergeschoss anbieten, die sich als Praxis oder Büro eignen würde", erklärt Maklerin Sylvia Gairing. Einziehen wird unter anderem auch Gustaggio, die bereits in Leonberg und Sindelfingen mit ihren Restaurants erfolgreich sind. Und auch Marquardt Immobilien selbst bezieht dort neue Räumlichkeiten.