Ausgezeichnete Qualität vom Metzgermeister

Vier Betriebe der Innung Böblingen legen im Landratsamt Ludwigsburg Würste zur Prüfung vor: 17 Mal Gold und dreimal Silber

  • img
    Fachmänner unter sich: Metzgermeister verkosten Würste von Innungsbetrieben aus den Landkreisen Böblingen und Ludwigsburg F: red

Artikel vom 20. November 2019 - 19:00

LUDWIGSBURG/KREIS BÖBLINGEN (red). 110 verschiedene Würste und Kochschinken sind jetzt bei der 13. Öffentlichen Wurstprüfung auf dem Spätlingsmarkt im Landratsamt Ludwigsburg von 15 Prüfern bewertet worden. Mit von der Partie: Vier Metzger von der Fleischerinnung Böblingen - Paul Lipp aus Sindelfingen, Metzgerei Böhm aus Böblingen, Hans Böhmler aus Weissach und Wilhelm Kegreiß aus Herrenberg. Gemeinsam haben sie 21 Wurstwaren ausgepackt und zur Prüfung vorgelegt.

Dass die Metzger einen hohen Anspruch an sich und ihre Produkte stellen, zeigte die starke Resonanz der Wurstprüfung. Aktive Mitglieder der Fleischerinnung Ludwigsburg und Böblingen hatten Proben eingeschickt, die anonymisiert verkostet wurden. Kein Prüfer wusste, von wem das jeweilige Produkt stammt, das er bewertete.

Fleisch spielt eine wichtige Rolle in der Ernährung: So verzehrt jeder Deutsche pro Jahr zirka 60 Kilogramm Fleisch, bei mehr als der Hälfte davon handelt es sich um Schweinefleisch, erläuterte Bernd Tafelmaier, stellvertretender Obermeister der Innung Ludwigsburg. Seiner Meinung nach hat es der Verbraucher in der Hand, in welche Richtung das Fleischerhandwerk geht: "Jeder muss sich fragen, was ihm gesunde Lebensmittel wert sind."

Letztendlich dient die Bewertung durch Kollegen, Vertretern der Einkaufsgenossenschaft und qualifizierter Laien dazu, eine objektive Beurteilung zu erhalten. Die Metzger erhalten dadurch Hinweise und Tipps, wie sie die Qualität ihrer Produkte nochmal steigern können.

Eingereicht worden waren grobe Leberwurst, gerauchte Schinkenwurst, Brat- und Weißwürste, Kochschinken, Fleischwurst und Paprikawurst. Um den Geschmackssinn nicht über Gebühr zu strapazieren, wurden zunächst die milden und später die scharfen Würste verkostet - in kleinen Häppchen. Neutralisiert wurde mit Wasser und Brot.

Von den eingereichten Proben aus 18 Betrieben wurden insgesamt 58 mit Gold, 15 mit Silber und drei mit Bronze bewertet. Die Betriebe der Innung Böblingen erzielten 17 Mal Gold und dreimal Silber. Die Teilnehmer selbst erfahren aber erst bei der nächsten Innungsversammlung, wie ihre Produkte bei den Prüfern angekommen sind, erklärt Nancy Hoffmann von der Gärtringer Geschäftsstelle der Fleischerinnung Böblingen.