"Himmlischer Service" trägt Früchte auf Erden

Breuningerland: 2914 Euro für Kinderhospizdienst gespendet

  • img
    Freudiger Anlass: Serge Micarelli übergibt den Scheck an Manuela Mikus

Artikel vom 20. März 2019 - 16:12

SINDELFINGEN (red). Das Breuningerland Sindelfingen hat eine Spende in Höhe von 2914 Euro an Manuela Mikus vom Ökumenischen Kinder- und Jugendhospizdienst im Landkreis Böblingen übergeben. Der Betrag kam durch Spenden von Kunden und Besuchern zusammen, die im Weihnachtsgeschäft den "Himmlischen Service" in Anspruch genommen haben.

Zur Orientierung im Breuningerland haben die mobilen Infopagen den Kunden den kürzesten Weg zum gewünschten Geschäft gezeigt sowie die Einkäufe zum Auto gebracht. Alle Waren konnten an der extra gebauten Einpackstation kostenlos zu Geschenken verpackt werden. Dafür standen vom Nikolaustag bis Weihnachten drei Einpackhilfen zur Verfügung.

"Erleben verbindet" lautet das Motto des Ökumenischen Kinder- und Jugendhospizdienst. Das Geld wird für Unternehmungen eingesetzt, an denen im Schnitt zehn Familien mit ihren Kindern teilnehmen. 2019 stehen Aktivitäten wie Bouldern und Klettern, ein Ausflug in den Baumwipfelpfad und Waldseilgarten und vieles mehr an.

"Wir sind begeistert, wie toll unser Service auch im dritten Jahr nach der Einführung angenommen wurde. Es ist beeindruckend, wie bereitwillig unsere Besucher dafür einen kleinen Obolus geben - dadurch wird diese Spende erst möglich", so Centermanager Serge Micarell, "wenn wir damit einen kleinen Beitrag dazu leisten können, Kindern und Familien in schwierigen Lebenslagen eine Freude zu machen, haben wir alles erreicht."