Schwäbisch gschwätzt ond gsonga

Kosmetik Henschen veranstaltet 9. Fruchtiges Frühlingsfest in der Aidlinger Oldtimerhalle

Artikel vom 20. März 2019 - 16:12

AIDLINGEN (sel). Zum launigen Abend mit klassischer Musik inmitten von echten Vorkriegs-Oldtimern, mit Liedermacher-Songs und einer Kunstausstellung lädt das Kosmetikstudio Henschen ein. Es ist bereits das neunte "fruchtige Frühlingsfest", das Heidrun Henschen veranstaltet. Wie immer hat sie für originelle Unterhaltung gesorgt. Das Fest am morgigen Freitag, 22. März, beginnt um 18 Uhr in der Oldtimerhalle im Aidlinger Gewerbegebiet, Tannenweg 26. Der Eintritt ist frei.

Für das leibliche Wohl ist u.a. mit Salaten, Gyrosspießen, Fruchtspießen und Brezeln bestens gesorgt. "Als Getränk gibt es leckere Fruchtbowle, ohne und auf Wunsch auch mit Alkohol. Alles gibt es gegen einen kleinen Obolus. Der Erlös kommt der Aidlinger Martin-Häge-Stiftung für bedürftige Menschen und dem Förderverein der Deufringer Schallenbergschule zugute", kündigt die Veranstalterin an. Sie hat sich auf zahlreiche Gäste eingestellt. Für die umfangreichen Vorbereitungen, die nur mit vielen helfenden Händen der Familie zu stemmen waren, geht richtet sie ihren "Dank an alle Mitwirkenden und Unterstützer."

Die heute 71-jährige engagierte Kosmetikerin ist seit vielen Jahren selbständig, begann in Stuttgart. 1976 eröffnete sie ein zweites Studio in Aidlingen, das so gut ankam, dass sie sich 1980 entschloss, sich auf diesen Standort zu konzentrieren.

Das Programm des Frühlingsfestes ist auch diesmal wieder abwechslungsreich: Dr. Wolfgang Wulz ist Vorsitzender des Vereins schwäbische mund.art.ev und Koordinator des landesweit aktiven Arbeitskreises "Mundart in der Schule". Er philosophiert bei seinen Auftritten auf Schwäbisch gerne über Arm und Reich, leibliche Genüsse und Misslichkeiten, Schadensfreude, Sehnsüchte und so manchen Schildbürgerstreich.

Wolfgang Wulz plaudert, Gitte Müller singt

Liedermacherin Gitte Müller gestaltet ihr Programm "Schwäbisch normal bis poetisch", mit selbstgemachten Liedern und Gitarre. Begleitet wird sie am Kontrabass von Michael Stoll. Die begleitende Kunstausstellung zeigt Urlaubsimpressionen und abstrakte Arbeiten von Heike Wilhelm.