1300 Euro für die Inklusion

Apros spendet an GWW

Artikel vom 19. Oktober 2018 - 15:06

SINDELFINGEN (red). Wie können Menschen mit und ohne Behinderung würdevoll und effizient miteinander arbeiten? Die GWW - Gemeinnützige Wohnstätten und Werkstätten GmbH macht das seit 1973 beispielhaft vor und ist erfolgreich damit, heißt es in einer Pressemitteilung. Bei der GWW werden 1400 Menschen betreut, über 1000 davon arbeiten in den Werkstätten der GWW. Für die Daimler AG sind die die Werkstätten der GWW ein wichtiger Partner. Seit 45 Jahren beliefert die GWW das Mercedeswerk in Sindelfingen.

Einige der durch die GWW unterstützten Personen arbeiten mittlerweile auch im freien Arbeitsmarkt. Die Mitarbeiter der GWW werden nicht nur für die Arbeit in den eigenen Werkstandorten aus- und weitergebildet, sondern auch fit für die freie Wirtschaft gemacht. 18 bis 20 Menschen konnten so schon erfolgreich im offenen Arbeitsmarkt untergebracht werden.

In Anerkennung und Respekt für die so erfolgreiche und wichtige Arbeit der GWW hat die Beratungs- und Servicefirma Apros Consulting & Services aus Reutlingen der GWW jetzt 1300 Euro gespendet.

Apros gehört zu den regelmäßigen Unterstützern der GWW und des Campus Mensch. Diesmal soll mit der Spende der Werkstatt-/Industriebereich unterstützt werden. Das passt thematisch zur Kundenstruktur des Dienstleistungsunternehmens und zur Philosophie, die im APROS-Team seit langem gepflegt wird, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Mit dem sozialen Engagement soll dazu beigetragen werden, die Qualifizierungsmodule auszubauen. Beispielsweise das Qualifizierungsprogramm für die Inklusion und Ausbildung für die Arbeit in der Industrie. Oder die Übersetzung des Lernstoffs in leichte Sprache.